Jetzt
bewerben

Bis zu 120 Mio. Euro Gewinn: Wie die MULTA MEDIO den neuen Eurojackpot ermöglicht

Woche für Woche setzen die staatlichen Lotteriegesellschaften in Deutschland Millionenbeträge um, seit Jahren zunehmend auch im Internet. Der Trend zum Online-LOTTO hat sich durch die Pandemie noch einmal verstärkt. Technisch ermöglicht wird das staatliche Online-Glücksspiel in Deutschland führend durch uns, die MULTA MEDIO Informationssysteme AG. Seit Monaten haben unsere Softwareentwickler alle Hände voll zu tun, denn die Systeme der LOTTO-Gesellschaften mussten rechtzeitig auf den neuen Eurojackpot angepasst werden.

Hintergrund: Anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums ändert die europäische Lotterie Eurojackpot die Spielregeln: Zukünftig gibt es zwei Ziehungen pro Woche: wie bisher jeden Freitag und seit dem 29. März 2022, auch jeden Dienstag. Zudem kann der Eurojackpot seit der Ziehung vom 25. März 2022 auf maximal 120 Mio. Euro anwachsen. Bisher lag das Limit bei 90 Mio. Euro.

“Die rechtzeitige Umsetzung der Spielregeländerungen beim Eurojackpot waren für unsere Entwickler-Teams eine große Herausforderung”, so Björn Steinacker, Vorstand der MULTA MEDIO. Um die Aufgabe einordnen zu können, ergänzt er: “Und wir betreuen ja nicht nur eine, sondern insgesamt zehn der 16 staatlichen Lotteriegesellschaften hierzulande. Jede Gesellschaft hat eigene Systeme, Webseiten, Apps. Alle mussten in enger Abstimmung mit den Kunden an das neue Reglement angepasst werden.”
Die besondere Herausforderung in der Anpassung und Betreuung der Online-LOTTO-Systeme ist für unseren Vorstand allerdings altbekannt: “Die Technik muss immer höchsten Ansprüche gerecht werden hinsichtlich Qualität und Liefertreue sowie Performanz und Sicherheit. Ich vergleiche sie gerne mit Onlinebanking-Systemen. Allerdings kommt bei uns erschwerend hinzu, dass bei einem hohen Jackpot und hohem Traffic auch eine extreme Auslastung entstehen kann.”